Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
30.12.2019, 13:13 Uhr  //  Kreisgeschehen

Weihnachtsüberraschung für Förderverein Hospiz Wagrien-Fehmarn

Weihnachtsüberraschung für Förderverein Hospiz Wagrien-Fehmarn
 Stadt Oldenburg in Holstein (Bild) PM/kbi (Text) // ohaktuell.sh


Oldenburg i.H. - Die erste Vorsitzende des Förderverein Hospiz Wagrien-Fehmarn, Frau Beate Rinck, hat unmittelbar vor dem Weihnachtsfest aus der Hand von Oldenburgs Bürgermeister Martin Voigt eine Spende über 1.500 Euro entgegengenommen.

Es handelte sich dabei um eine Spende der Famila Warenhäuser, die die Stadt vom Geschäftsführer der Famila Handelsmarkt GmbH & Co. KG, Christian Lahrtz, erhalten hatte. „Mit der Spende dokumentieren die Famila Handelsmärkte in jedem Jahr nicht nur ihre regionale Verbundenheit sondern unterstützen auch wichtige Projekte. In diesem Jahr war es für mich keine Frage, dass das Geld dem neu gegründeten Hospizverein zufließen soll. Dieser ist auf Spenden angewiesen, um das für die Menschen hier im Nordkreis so wichtige Ziel, den Betrieb eines Hospizes zu unterstützen, zu erreichen.“

Beate Rinck wusste zu berichten, dass der Verein inzwischen nicht nur in das Vereinsregister eingetragen ist, sondern auch die Gemeinnützigkeit bereits anerkannt wurde. „Ich freue mich, mit dieser Spende nun nicht nur den ersten Geldeingang verbuchen zu können, sondern hoffe auch, dass viele Menschen diesem Beispiel folgen. Ein Hospiz wird nämlich nur zu 95 Prozent von den Kassen finanziert. Der Rest muss aus Spenden aufgebracht werden“, erklärte die Vorsitzende.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK