Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
23.12.2019, 09:09 Uhr  //  Ratgeber

Silvesterfeuerwerk: Abbrennverbote und Sicherheitshinweise

Silvesterfeuerwerk: Abbrennverbote und Sicherheitshinweise
 Sebastian Biester (Bild) PM/kbi (Text) // ohaktuell.sh


Timmendorfer Strand - Die Gemeinde Timmendorfer Strand hat darauf hingewiesen, dass das Abbrennen von Feuerwerken gemäß der geltenden Ersten Verordnung zum Sprengstoffgesetz nur am 31. Dezember und am 1. Januar 2020 erlaubt ist. Das Abbrennen von Pyrotechnik ist in einem Umkreis von 180 Metern zu Kinder- und Altenheimen und zu Stroh und Reet gedeckten Häusern und anderen Gebäuden und Anlagen, die besonders brandempfindlich sind sowie zu Kirchen gemäß § 23 der Ersten Verordnung zum Sprengstoffgesetz nicht zulässig

In diesem Jahr bietet die Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus GmbH an der Maritim-Seebrücke und an der Niendorfer Seebrücke jeweils ein zentrales und umweltfreundliches Feuerwerk mit Musik und Lasershow an. Auf der Veranstaltungsfläche und jeweils 150 Meter links und rechts der Seebrücken ist das Abbrennen von Feuerwerken strengstens untersagt. In den Strandabschnitten zwischen Maritim-Seehotel und der Curschmann-Klinik und in Niendorf zwischen dem Haus des Kurgastes und dem Meerwasser-Hallenbad sind private Feuerwerke nicht erlaubt.

Für Naturschutzgebiete und Vogelschutzgebiete gilt, dass das Zünden von Feuerwerken generell innerhalb und - aufgrund ihrer Fernwirkung - in der näheren Umgebung verboten ist. Hier ist ein Mindestabstand von 500 Meter einzuhalten.

Außerdem sollte darauf geachtet werden, dass Menschenmengen, Bäume, Dachvorsprünge oder leicht entzündliche Gegenstände nicht in der Nähe sind, wenn Raketen von einem sicheren Startplatz abgefeuert werden.

Mülltonnen sollten geschlossen gehalten, andere brennbare Gegenstände von Balkonen und Terrassen entfernt, sowie die Fenster und Türen geschlossen gehalten werden. Darauf zu achten ist, dass beim Zünden von Böllern, diese nicht in der Hand zu halten sind und ein Blindgänger nicht ein weiteres Mal verwendet wird! Wer knallt, sollte seinen Restmüll selbst ordentlich entsorgen und nicht auf der Straße liegen lassen.

Bei eventuellen Brand- oder Unglücksfällen ist vor allem Ruhe zu bewahren und umgehend Hilfe über den Notruf 112 zu rufen. Unter Beachtung dieser Hinweise steht einer schönen Silvesternacht nichts im Wege.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK